Schritt für Schritt zum eigenen Restaurant

Den Traum kennen viele. Doch bevor Du Dich als Gastronom selbstständig machst, gibt es ein paar Dinge, die zu bedenken sind:
Das Konzept
Jedes Restaurant sollte ein bestimmtes Konzept verfolgen. Überlege Dir deshalb genau: Welchen Fokus Dein Restaurant haben soll? Welche Zielgruppe möchtest Du mit Deiner Gastronomie ansprechen? Welche Speisen und Getränke sollen auf der Speisekarte zu finden sein? Wirst Du in Deinem Restaurant Gerichte und Angebote haben, mit denen Du Dich von Deinen Nachbarn abhebst? Wichtig ist: Wenn Du ein eigenes Restaurant eröffnen willst, solltest Du Dir genau überlegen, was Deine Alleinstellungsmerkmale sein werden.
Der Standort
Nicht zu unterschätzen ist die Standortwahl einer Gastronomie. Denn die Lage Deines Restaurants kann Dein gesamtes Konzept zum Stehen oder Fallen bringen. Bevor es losgeht, solltest Du deshalb nicht nur attraktive Immobilien im Fokus haben, sondern auch eine genaue Standortanalyse machen. Überprüfe das Umfeld, prüfe die Konkurrenz und überlege genau, ob Dein Geschäftskonzept in die Nachbarschaft passt. Ein Restaurant das regelmäßig bis zur späten Stunde geöffnet ist, passt z.B. nicht gerade in eine Gegend, in der besonders viele Familien mit Kindern leben.
Das Team
Nicht nur Konzept und Standort können über den Erfolg Deines Restaurants entscheiden, sondern auch das gesamte Team. Denn: Nur wenn Dein Koch genug fachliches Know-How hat und gut kochen kann, wird Deinen Gästen das Essen auch schmecken. Und nur wenn der Service auch gut ist, werden die Gäste gerne wiederkommen. Doch richtiges Personal zu finden, ist oft viel schwieriger als gedacht – vor allem in der Gastronomie. Nimm Dir deshalb ausreichend Zeit für die Suche.
Der Businessplan

Wenn Du einen Kredit beantragen möchtest, kommst Du nicht drum herum einen Businessplan zu schreiben. Denn ein konkreter Businessplan kann potenzielle Geldgeber davon überzeugen, dass Deine Geschäftsidee erfolgversprechend ist und sie dazu bringen, in Deinen Traum von einem eigenen Restaurant zu investieren. Neben einem detaillierten Finanzplan gehört in einen guten Businessplan deshalb auch eine ausführliche Erläuterung Deines Konzepts. Dazu gehört auch die Planung deiner zukünftigen Preiskalkulation. Lies dir dazu am besten unser kostenloses eBook „Überleben in der Wildnis“ durch:

Die Versicherungen
Auch wenn es zusätzliche Kosten bedeutet, solltest Du nicht nur darüber nachdenken, Dein Restaurant zu versichern. Nicht, dass Du am Ende durch einen dummen Unfall alles verlierst. Für Selbstständige werden eine Betriebshaftpflichtversicherung, ein gewerblicher Rechtsschutz und eine Geschäftsinhaltsversicherung empfohlen.

Die wichtigsten Behördengänge:
Wenn Du Dein eigenes Restaurant eröffnen möchtest, muss Dir klar sein, dass die Gastronomie ein sogenanntes erlaubnispflichtiges Gewerbe ist (Gaststättengesetz). Das bedeutet, Du brauchst vor Deiner Restauranteröffnung so einiges an Genehmigungen. Leider ist mit nur einem Gang zum Gewerbeamt nicht alles getan. Allgemein lässt sich sagen, dass Du ein einwandfreies Führungszeugnis und einen positiven SCHUFA-Eintrag benötigst.

Gesundheitsamt
Für angehende Restaurantbesitzer ist eine Erstbelehrung durch das Gesundheitsamt oder einen Amtsarztes verpflichtend. Hier bekommst Du ein Gesundheitszeugnis, dass Du unter anderem dann bei Deiner Gewerbeanmeldung vorlegen musst.
Gewerbeamt
Eines der ersten Dinge, die Du tun solltest, wenn Du ein Restaurant eröffnen willst: die Gewerbeanmeldung. Um Deinen Gewerbeschein von Deinem zuständigen Gewerbeamt zu bekommen, benötigst Du Deinen Personalausweis, einen Auszug aus Deiner SCHUFA, Deinen Miet- beziehungsweise Pachtvertrag und das Gesundheitszeugnis.
Gaststättenerlaubnis (Konzession)
Wenn Du in Deinem Restaurant alkoholische Getränke ausschenken wirst, benötigst Du unbedingt eine Genehmigung, auch Schankerlaubnis genannt. Um die Erlaubnis zu bekommen, musst Du Dich an Dein zuständiges Ordnungsamt wenden und brauchst folgende Unterlagen:
Auch interessant: Unser YouTube Video zum Thema "Was macht eine gute Führungskraft aus"
Ordnungsamt
Das Ordnungsamt ist außerdem für folgendes zuständig:

DIESEN ARTIKEL TEILEN

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

WEITERE ARTIKEL FÜR DICH