Foodporn & Co. – Hashtagdschungel Instagram

Wie du die passenden Hashtags für deine Instagram-Beiträge findest

Wer Instagram nutzt, kommt an Hashtags nicht vorbei. Egal ob privat oder für Marketingzwecke, # sind in allen Variationen vorzufinden. Da ist es nicht einfach, den Überblick zu behalten. Gerade in der Gastrobranche solltest du Instagram nicht meiden – denn die Food-Community ist dort stark vertreten. Und mit den richtigen Hashtags – und natürlich gutem Content – wirst du Teil davon.

#suchenundgefundenwerden

Im Gegensatz zu Facebook legt Instagram großen Wert auf Hashtags: Sie sind nicht nur ein wesentlicher Bestandteil der Suchfunktion, seit einiger Zeit ist es auch möglich, einzelnen Hashtags zu folgen. Dies erklärt auch, warum diese auf Instagram so beliebt sind: man will gefunden werden. 

Das gelingt recht gut – wenn man es richtig macht. Und es ist ein absolut gutes Mittel Werbung ohne Geld zu machen. Diese Werbung nennt man organisch. Organische Werbung ist auf anderen Plattformen wie zum Beispiel Facebook so gut wie tot. Auf Instagram funktioniert diese aber dank der # immer noch sehr gut. 

Auch interessant: Unser YouTube Video zum Thema "Passende Hashtags für Instagram"

Die schlechte Nachricht zuerst: die ideale Hashtagstrategie gibt es nicht. Hier gilt – wie bei vielen Aspekten des Social Media Marketings – ausprobieren. Sehr wohl gibt es aber Tendenzen und Empfehlungen, an denen du dich orientieren kannst. Denke dich immer in deinen Kunden hinein, welchen # würde dein Kunde folgen und du wirst sehen das es oftmals andere sind die du aus deine Sicht genommen hättest. Deshalb ganz wichtig   Immer aus Sicht des Kunden

#wenigeristmehr

30 Hashtags erlaubt Instagram zu jedem Post. Das heißt aber nicht, dass dies bis aufs Äußerste ausgenutzt werden muss. Im Gegenteil. Studien haben gezeigt, dass sogar nur zwei bis drei Hashtags am besten funktionieren. 

Allerdings wurden hierbei die Posts von Influencern analysiert, die sich also schon eine recht große Community aufgebaut haben. Gerade zu Beginn können durch Hashtags neue Personen erreicht werden. Da dürfen es deshalb schon ein paar mehr sein. Dennoch gilt, lieber weniger Hashtags verwenden, dafür die richtigen. 

Unsere Empfehlung:

7 Hashtags sind eine super Größe!

Übrigens: Weil es meist nicht schön aussieht, wenn ein Postingtext von Hashtags überflutet wird, kannst du die Hashtags auch im Kommentar verstecken. Ihre Wirkung bleibt.

#diegoldenemitte

So, und was sind jetzt bitte die richtigen Hashtags? Von #foodporn bis #cleaneating findet man gerade bei der Food-Community haufenweise Beiträge. 

Diese meistverwendeten Hashtags werden zwar gesucht, allerdings besteht auch die Gefahr, in der Masse unterzugehen. Andererseits sucht auch niemand nach völlig unbekannten Hashtags. Die goldene Mitte macht’s. Nicht zu selten, nicht zu überlaufen und ganz wichtig: passend zu deinem Content. Denn Hashtags sind im Grunde nichts anderes als Tags, mit denen du deine Beiträge beschreibst, damit die User das finden, was sie suchen – und im Idealfall ist das dein Beitrag. 

Ein gepostetes Gericht macht es dir dabei nicht allzu schwer: Du kannst es beschreiben, Zutaten aufzählen und was auch immer sonst noch dazu passt. Damit gewährst du deinen Followern einen genaueren Einblick in das Gericht und Suchende werden nicht enttäuscht. Es empfiehlt sich außerdem, einen persönlichen Hashtag hinzuzufügen – etwa mit dem Namen deines Restaurants. Diesen können auch deine Gäste nutzen, wenn sie begeistert dein Essen posten.

Profitipp: 

Gehe unmittelbar nach dem Posten jeden einzelnen # durch und like und kommentiere bei anderen Posts unter der Rubrik aktuell. Machst du das wie gesagt sofort sind die anderen Poster vermutlich auch noch am Gerät und liken und kommentieren zurück und der Algorithmus von Instagram merkt sofort  WOW dein Beitrag erzielt sofort Engagement und stuft die Wichtigkeit von diesem gleich mal hoch. Sei schnell den schon nach 5 Minuten sinkt die Wertigkeit für Instagram.


DIESEN ARTIKEL TEILEN

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

WEITERE ARTIKEL FÜR DICH